Wo beginnt Bio?

Wussten Sie, dass nur ca. 5% der angebotenen Bio-Rote Beeten mit Saatgut aus der Bio-Züchtung produziert werden?

Auch im Bio-Anbau wird meistens Saatgut eingesetzt, das für den konventionellen Anbau gezüchtet wurde. Laut der EU-Bio-Verordnung muss dieses nur eine Saison lang auf einem Biobetrieb vermehrt werden, dann kann es zur Erzeugung von Bio-Gemüse verwendet werden. Diese Praxis ist gang und gäbe.

Was ist daran verkehrt?

Der Bio-Anbau hat besondere Anforderungen, die sich stark von denen im konventionellen Bereich unterscheiden! Außerdem schaffen große Saatgutfirmen Abhängigkeiten, beispielsweise durch die Patentierung von Saatgut, die sich auch in den Bio-Bereich ziehen.

Hier setzt Bioverita an: Der Verein zur Förderung biologischer Pflanzenzüchtung züchtet Sorten speziell für den Bio-Anbau. Diese haben den Vorteil, dass sie opimal an die Bedingungen des Öko-Landbaus angepasst sind. Das gezüchtete Saatgut ist Kulturgut, das heißt es ist nicht in Privatbesitz. Die Abhängigkeit von großen Saatggutfirmen wird so reduziert.

Die Bio-Züchtung von Bioverita zeichnet sich durch ganzheitlichere Züchtungsziele aus, die Geschmack, Widerstandsfähigkeit und Ernährungsqualität berücksichtigen. Die Sorten sind samenfest. Das bedeutet, dass sie zur Nachzucht geeignet sind. Selbstvertändlich sind sie auch gentechnikfrei. Mit dem Bioverita-Qualitätslabel werden ausschließlich Sorten aus der Bio-Züchtung ausgezeichnet. Bioverita garantiert das Prinzip: Bio von Anfang an – vom Saatgut bis zum Endprodukt.

Wo wollen wir hin mit Bio?

Um den Bio-Anbau für die Zukunft zu wappnen ist es wichtig, eigene Sorten zu entwickeln, die die Anforderung des Bio-Anbaus zu erfüllen. Sie sorgen für mehr Vielaflt in der ökologischen Landwirtschaft. Vielfalt ist wichtig für unsere Ernährungssicherung. Die Züchtung robuster, angepasster, leckerer und nährstoffreicher Sorten ist langwierig und arbeitsintensiv. Daher kann nicht früh genug damit angefangen werden.

Mit dem Kauf eines Bioverita-Produktes unterstützen Sie die Zukunftsfähigkeit der Bio-Landwirtschaft und erhalten zudem ein qualitativ hochwertiges Bioprodukt aus einer samenfesten Sorte.

Wir unterstützen biologische Züchtung

Da uns die ökologische Züchtung ein wichtiges Anliegen ist,  starteten wir in enger Zusammenarbeit mit Bioverita ein Pilotprojekt mit dem Ziel, sowohl beim Natur­kostfachhandel als auch beim Endkunden für Obst und Gemüse aus Biozüchtung zu werben und ein Bewusstsein für die Bedeutung und ökologische Notwendigkeit biologischer Züchtung zu wecken. Seit November 2018 haben wir Bioverita-zertifizierte Sorten im Sortiment und konnten dieses bereits deutlich erweitern.

Machen Sie mit und werben Sie für „Bioverita – Bio von Anfang an!“
  • Gemüsesorten aus Biozüchtung sind ein Alleinstellungsmerkmal des Naturkostfachhandels. Nutzen Sie dies!
  • Bioverita-Gemüsesorten sind am einprägsamen Logo von „bioverita“ auf den ersten Blick zu er­kennen.
  • Jede Kiste einer Bioverita-Gemüsesorte ist entsprechend gekennzeichnet bzw. mit einer Kistenecke versehen.
  • Spenden Sie oder werden Sie Fördermitglied: Infos dazu finden Sie auf der Internetseite von Bioverita.

Noch mehr Hintergrundinfos rund um Bioverita finden Sie unter bioverita.de.

Flyer downloaden
Menü

Konzept-Bausteine

Naturkost-Fachmarkt mit Vollsortiment
– mit ausreichendem Parkplatzangebot
– ca. 300 bis 800 qm Verkaufsfläche
Naturkost-Fachgeschäft mit standortspezifischer Sortimentsauswahl
– Frischefokus
– nahversorgungsorientiert
– täglicher Grundbedarf
– ca. 120 bis 200 qm Verkaufsfläche
Bio-Deli
– Symbiose aus Feinkosteinzelhandel und Gastronomie
– Inhouse-produzierte, hochwertige Bio-Snacks
– ausgewähltes Naturkost-Impulssortiment
– ca. 80 bis 150 qm Verkaufsfläche
Bio-Bistro
– Café-Bistro Konzept mit To-go Angeboten
– Schwerpunkt auf Frühstück, Mittag und Kaffee
– ab 100 qm Servicefläche
Bio-Snack
– Stand-Alone
– Shop-in-Shop-Lösung für Frequenzstandorte
– ab 50 qm Servicefläche

binako

Als Partner von „bildungsnetzwerk naturkost“ (BINAKO) gestalten wir zusammen mit anderen regionalen Großhändlern bundesweit das Seminarangebot. BINAKO vernetzt verschiedene Weiterbildungsangebote an unterschiedlichen Orten und macht Ihnen Seminare anderer Großhändler ohne großen Aufwand zugänglich.

Mehr erfahren

bioland_neu

Eine Mitgliedschaft bei Bioland versteht sich von selbst – war doch Wilhelm Rinklin senior mit seinem landwirtschaftlichen Betrieb 1971 Gründungsmitglied. Die Bioland-Gemeinschaft trägt soziale Verantwortung durch die Schaffung zukunftsfähiger Arbeitsplätze und die Erhaltung einer lebendigen Kultur auf dem Land. Basis dafür sind faire Partnerschaften zwischen Landwirten, Herstellern und Händlern.

Mehr erfahren

Bundesverband Naturkost Naturwaren

Als Mitglied der ersten Stunde (1989) im BNN setzen wir uns für eindeutige Deklaration und klare Transparenz im Naturkostfachhandel aktiv ein. Der BNN ist an der Gestaltung internationaler und nationaler Gesetzesvorhaben beteiligt, beispielsweise an der Weiterentwicklung der EU-Öko-Verordnung.

Mehr erfahren

demeterDerzeit arbeitet der Demeterverband mit mehr als 30 Vertragsgroßhändlern zusammen, die ihre Waren über Erzeuger und/oder Verarbeiter mit Demeter-Anerkennung aus dem In- und Ausland beziehen und diese an den Bio-Fachhandel liefern. Gesichert wird der Handel durch einen “Markennutzungsvertrag“, den auch wir mit Demeter geschlossen haben.

Mehr erfahren

rinklin_dieregionalen

 

DIE REGIONALEN sind ein bundesweites Netzwerk von zwölf regionalen Naturkost-Großhändlern. Wir alle schätzen die Vorzüge von Regionalität, denn kurze Wege, Transparenz und Unabhängigkeit sind für uns ein wesentlicher Teil des ökologischen Gedankens. Dort aber, wo wir gemeinsam mehr erreichen können, bündeln wir unsere Kräfte!

Mehr erfahren

rinklin_naturkostschramm

 

Durch einen Gesellschaftervertrag wurde 2005 von 9 Naturkost-Großhändlern die Naturkost Schramm Import/Export GmbH gegründet, die weltweit agiert. Der Zusammenschluss gewährleistet, dass das Obst und Gemüse von Naturkost Schramm auf schnellstem Wege verteilt wird und frisch und in bester Qualität im Handel und beim Kunden ankommt.

Mehr erfahren

regionalwert_freiburg

Als Bürgeraktiengesellschaft organisiert die Regionalwert AG das Zusammenwirken von Kapitalgebern und Partnerbetrieben zum Aufbau einer nachhaltigen Regionalwirtschaft rund um Freiburg. Um den Bio-Markt im Südwesten strategisch gemeinsam zu gestalten, wurde mit uns 2016 die Gesellschaft für Bio-Marktentwicklung mbH gegründet.

Mehr erfahren

Sie suchen einen Standort?

Sprechen Sie uns an, wenn Sie einen Standort, eine Ladenfläche oder ein Gastronomieobjekt suchen. Wir erhalten laufend Angebote über Standorte und Objekte in unserem Vertriebsgebiet (Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland und Elsass). Diese prüfen wir auf die grundsätzliche projektbezogene und wirtschaftliche Eignung.

Ihr Standort. Ihr Erfolg.

Eine professionelle Standortanalyse sowohl von unseren „in house“-Experten als auch externen, neutralen Beratern gibt Ihnen detailliert Aufschluss über das langfristige Potenzial im Einzugsgebiet, die relevante Kaufkraft und den Wettbewerb. Diese Analyse führen wir ebenso mit Standorten durch, die Sie bereits im Blick haben. Somit steht eine optimale Entscheidungsgrundlage zur Verfügung, die Sie als Unternehmer/Unternehmerin ebenso brauchen wie Banken, Fördermittelinstitutionen, Behörden, Geschäftspartner und Investoren.

Sollte aktuell kein Angebot in einer gewünschten und chancenreichen Region zur Verfügung stehen, helfen wir Ihnen, einen Standort oder ein geeignetes Objekt in Ihrer Zielregion zu finden.

Sie begleitet den lokal verankerten Naturkostfachhandel unter anderem im Liefergebiet von Rinklin Naturkost, um ihn in seiner Entwicklung zu stärken und zu fördern. Gegründet wurde sie von den Naturkost-Großhändlern Bodan in Überlingen, Rinklin Naturkost in Eichstetten und der Regionalwert AG in Freiburg.

Mehr erfahren