Seminar

26.09. bis 29.09.2019 – Bio-Basiswissen für Auszubildende und Neueinsteiger

Vier Tage Grundlagenkenntnisse als Fundament für Ihre Tätigkeit in der Naturkostbranche inkl. Besuch der BioSüd.

Grundlagenkenntnisse zu Öko-Siegeln, Öko-Landbau, Anbauverbänden, EU-Öko-Verordnungen und Basiswissen zu Vollwert-, vegetarischer und veganer Ernährung schaffen ein ordentliches Fundament, das den beruflichen Einstieg für Auszubildende in die Naturkostbranche erheblich vereinfacht.
Ergänzend dazu zeigen praktische Übungen in Sachen „Aktives Verkaufen“, wie einfache, moderne, effi ziente und gleichzeitig
angenehme Verkaufsgespräche erzeugt werden, wie der souveräne Umgang mit Reklamationen aussieht und mit welcher
Sprache man verkaufspsychologisch punktet.
Die abschließende Besichtigung der Demeter-Gärtnerei Querbeet rundet die beiden Schulungstage harmonisch ab.
Mit unserer Reise nach Augsburg zum Besuch der Fachmesse BIOSÜD klingt die Einführungsschulung informationsreich aus.
Naturkost-Neulinge bekommen in diesen vier intensiven Schulungstagen einen wunderbaren Überblick über das, was die Naturkostbranche
zu bieten hat und worauf es ankommt.

Donnerstag, 26. September 2019

Ernährungsbasiswissen: Vollwert-, vegetarische und vegane Ernährung mit Claudia ColantoniFundiertes Fachwissen ist für eine kompetente Kundenberatung unerlässlich, insbesondere bei verunsicherten Kunden, die mit ihren Ernährungsfragen im Fachhandel nach Antworten suchen. Primäres Thema des Seminars sind Defi nition und konkrete Empfehlungen der Vollwerternährung.

  • Was gehört in die Vollwerternährung?
  • Wie sehen die aktuellen Empfehlungen der einzelnen Lebensmittelgruppen aus?
  • Wie verändere ich erfolgreich meine Ernährungsgewohnheiten?
  • Was bedeutet Nachhaltigkeit im Hinblick auf den Verzehr ökologisch produzierter Lebensmittel?Fast 5,7 Millionen Menschen in Deutschland ernähren sich nach eigenen Angaben vegetarisch bzw. verzichten weitgehend auf

Fleisch. Vegetarisch leben bedeutet jedoch mehr, als das Weglassen von Fleisch und Fisch.

  • Was ist dabei zu beachten und was kann ich empfehlen?
  • Bekomme ich bei bei vegetarischer Ernährung alles, was ich brauche?
  • Wie versorge ich mich insbesondere bei veganer Ernährung ausreichend mit Eiweiss, Eisen u.v.m.?
  • Ist eine vegetarische bzw. vegane Ernährungsweise gesundheitlich empfehlenswert?

Freitag, 27. September 2019

Bio: Eine Branche mit mehr als 7 Siegeln…
Basiswissen für sichere, vertrauensvolle Kundengespräche mit Birgit Kohl

  • Entwicklung der Landwirtschaft von der Entstehung bis heute
  • Unterschiede zwischen der biologischen und konventionellen Landwirtschaft in Kernpunkten wie Düngung, Pflanzenschutz und Tierhaltung
  • Entstehung der Bio-Branche
  • Welche anerkannten Bio-Siegel gibt es, welche Verbände stehen dahinter und wodurch unterscheiden sie sich?
    Wie und wer wird kontrolliert?
  • Woran erkenne ich Bio-Produkte?
  • Wann darf sich ein Produkt „bio“ nennen?
  • Sind Bio-Lebensmittel gesünder?
  • Bio-Lebensmittel: Teuer oder PREISWERT?
  • Gentechnik: Teufelswerk, oder?
  • Aromen und Zusatzstoffe: Was ist erlaubt, was ist verboten?
  • Aktuelles Zeitgeschehen zum Thema… was gerade ansteht!

Darüber hinaus lernen die Teilnehmer*innen, die Rinklin-Preisliste zu verstehen und richtig zu interpretieren: Was verbirgt sich hinter den diversen Kürzeln und Angaben, die bei den Artikeln vermerkt sind? Die praktische Verknüpfung des zuvor theoretisch vermittelten Wissens ist eine wertvolle Hilfe für die tägliche Bestellung.

Samstag, 28. September 2019 ab 10.00 Uhr

Besichtigung der Demeter-Gärtnerei Querbeet in Eichstetten mit Jannis Zentler, später Fahrt nach Augsburg zum Besuch der Fachmesse BioSüd

Sonntag, 29. September 2019

Besuch der Fachmesse BioSüd 2018 in Augsburg

 

Anmeldeschluss ist der 16. August 2019!

Infos und Anmeldeunterlagen
, , ,
Article précédent
28.09./ 29.09.2019 – Zeit für Vitamin B wie BioSüd
Article suivant
PartnerPost – Ausgabe 1/2019
Menu

regionalwert_freiburgLa “Regionalwert AG” est une S.A. société anonyme de citoyens qui organise la coopération entre des acteurs apporteurs de capitaux et des acteurs entrepreneurs pour renforcer une économie locale aux alentours de la région de Fribourg en Brisgau. Nous fondons en 2016 la société „Gesellschaft für Bio-Marktentwicklung mbH“ pour forcer et participer activement au développement du marché bio dans le sud-ouest de l´Allemagne.

En savoir plus (site en allemand)

rinklin_naturkostschrammUne coopération de neuf grossistes bio est fondé en 2005. Cette société spécialisée sur l´ import et l´export de fruits et légumes renforce les capacités des acteurs sur la fraicheur des produits et est garant d´une logistique fiable.

En savoir plus (site en allemand)

rinklin_dieregionalen

 

Nous travaillons comme indépendant dans un but de forcer des produits locaux et de porter la transparence de nos idées écologiques. „Die Regionalen“ est un réseau de grossistes bio régionaux qui selon le cas s´unifient pour des raisons de force économique.

En savoir plus (site en allemand)

demeter

Nous sommes an tant que grossiste membre de la fédération Demeter. Cette affiliation scellé par contrat est garant de la distribution de produits de qualité certifié Demeter.

En savoir plus (site en allemand)

Bundesverband Naturkost Naturwaren

Nous participons en tant que membre depuis 1989 et soutenons une déclaration transparente du marché bio. La fédération nationale de tous les acteurs actifs du marché bio travaille activement à la conception et la réalisation des textes internationaux et nationaux de texte de loi.

En savoir plus (site en allemand)

bioland_neu

Nous sommes membre de la fédération de producteurs Bioland, Wilhelm Rinklin sénior étant un membre fondateur en 1971.
L´association Bioland est responsable du maintien agricole vivant et un garant social grâce à la création d´emploi pour l´avenir. Une base pour les partenaires des métiers agricoles, de traitement et du commerce.

En savoir plus (site en allemand)

binako

Nous coopérons avec les autres grossistes régionaux du sud de l´Allemagne. Nous vous proposons des séminaires et de journées de formation délocalisées sur des thèmes divers à un prix abordable.

Nos modules

Supermarché bio
– De 300 à 800 m² de surface de vente
– Place de parking  indispensable
Commerce bio avec un assortiment spécifique à votre implantation
– Grand choix de frais
– Marché de quartier
– Besoins primordiaux
– De 120 à 200 m² de surface de vente
Bio-Deli
– Symbiose d´épicerie fine  et  de gastronomie bio
– Production maison de bio-snacks
– Assortiment de produits adaptés
– De 80 à 150m² de surface de vente
Bio-bistro
– Concept  bistro-café avec plats à emporter
– Concentration sur petit-déjeûner et dejeûner
– A partir de 100 m2 de surface
Bio-Snacks
– Emplacement individuel
– Shop in Shop
– A partir de 50m² de surface