Ökologische Tierzucht (ÖTZ)

Der Countdown läuft!
Das erste Ei aus ökologischer Tierzucht kann am 21.August 2020 bei uns bestellt werden! Wie freuen uns über diesen Erfolg, der unter anderem durch die Unterstützung von Ihnen und Ihren Kund*innen aufgrund der 1-Cent-Initiative zustande kam. Und weil ein Zweinutzungshuhn beides kann, Eier und Fleisch in guter Qualität liefern, ist bald auch das Fleisch aus der ökologischen Tierzucht erhältlich. Ein ganzheitlicher Ansatz – für mehr Tierwohl!

Sie sind gegen Kükenschreddern?

Wir auch!
ÖTZ Zweinutzungshuhn

Hahn und Henne – ein Dreamteam

Deshalb unterstützen wir die Ökologische Tierzucht (ÖTZ)! Denn das Ökohuhn von morgen kann beides: Eier legen und Fleisch liefern. Männliche Küken können so aufgezogen werden, anstatt sie im Alter von nur einem Tag zu töten. Durch sogenannte Zweinutzungshühner wird das unethische Töten von männlichen Küken verhindert und ein Mehrwert für uns und unsere tierischen Mitgeschöpfe geschaffen.

Die Züchtung von Legehennen und Zweinutzungshuhn sind bislang die Schwerpunkte der Ökologischen Tierzucht gGmbH. Perspektivisch sollen weitere Tierarten aufgenommen werden: seit 2019 wird auch die Züchtung von Rindern und Puten voran getrieben. Das gemeinnützige Unternehmen wurde Anfang 2015 von den beiden Anbauverbänden Bioland und Demeter gegründet und wird von beiden Verbänden als Gesellschafter getragen.

Weil Öko Öko braucht!

Ähnlich wie im Pflanzenbereich auch, wurden in der Tierzucht Rassen für die industrielle Landwirtschaft auf maximale Leistung und höchsten Fleischertrag hochgezüchtet. Viele der heute als Biohühner gehaltenen Tiere stammen von solchen, für den konventionellen Markt gezüchteten, Vorfahren ab. Wenn man ein „Bio“-Ei kauft bedeutet dies, dass das Huhn, das das Ei gelegt hat, biologisch gehalten und mit Bio-Futter gefüttert wird. Das Huhn ist aber oft nicht biologisch gezüchtet. Hier setzt die Ökologische Züchtung an: sie züchtet Rassen, die speziell an die Voraussetzungen des ökologischen Landbaus angepasst sind.

Viel Mehrwert durch Ökologische Tierzucht:
  • 100% Bio von Anfang an
  • Beim ÖTZ-Zweinutzungshuhn werden Hähne nicht unmittelbar nach dem Schlüpfen getötet, sondern haben etwas von ihrem Leben
  • Der Einsatz von In-Ovo- (Geschlechtsbestimmung im Ei) und Genom-Editing-Verfahren ist nicht erlaubt
  • Durch die Ökologische Tierzucht gezüchtete Rassen sind gut an den ökologischen Landbau angepasst
  • Es sind keine Leistungssteigerungen, die zu Einschränkungen der natürlichen Körperproportionen und –funktionen der Tiere führen können, zulässig
  • Die Unabhängigkeit von Futtermittel-Importen wird gesteigert: ein Zuchtziel des Zweinutzungshuhns ist es, dass die Tiere mit regionalen Futterkomponenten und Reststoffen der Nahrungsmittelerzeugung anstatt mit Import-Soja gefüttert werden können
  • Die Landwirt*innen sind unabhängiger von den Konzernen: Ökologische Tierzucht in Bauernhand

tierzucht

1-Cent-Initiative

Rinklin Naturkost macht als einer von 10 Naturkostgroßhändlern deutschlandweit bei der Kampagne „1 Cent pro Ei für die ökologische Geflügelzüchtung“ mit. Auf jedes gehandelte Ei wird somit zukünftig 1 Cent Mehrpreis erhoben, den wir als Großhandel an Sie weitergeben und Sie entsprechend an Ihre Kunden, die Verbraucher*innen. Zu vereinbarten Terminen im Jahr werden wir die gesammelten Summen an die ökologische Tierzucht gGmbH weiterleiten, wo sie dann entsprechend für den Aufbau der Züchtung und Unterhalt des Zuchtstandortes verwendet werden.

Damit Sie die Aktion Ihren Kunden vermitteln und den höheren Preis kommunizieren können, stellt uns die ÖTZ für Ihre Kunden diverse Werbematerialien kostenlos zur Verfügung:

– Einleger für Eier
– Schachteln, Flyer, Poster

Diese können Sie direkt auf der Homepage der ÖTZ (www.oekotierzucht.de) kostenfrei bestellen.

(Bildernachweis: Ökologische Tierzucht gGmbH)

Menu

regionalwert_freiburgLa “Regionalwert AG” est une S.A. société anonyme de citoyens qui organise la coopération entre des acteurs apporteurs de capitaux et des acteurs entrepreneurs pour renforcer une économie locale aux alentours de la région de Fribourg en Brisgau. Nous fondons en 2016 la société „Gesellschaft für Bio-Marktentwicklung mbH“ pour forcer et participer activement au développement du marché bio dans le sud-ouest de l´Allemagne.

En savoir plus (site en allemand)

rinklin_naturkostschrammUne coopération de neuf grossistes bio est fondé en 2005. Cette société spécialisée sur l´ import et l´export de fruits et légumes renforce les capacités des acteurs sur la fraicheur des produits et est garant d´une logistique fiable.

En savoir plus (site en allemand)

rinklin_dieregionalen

 

Nous travaillons comme indépendant dans un but de forcer des produits locaux et de porter la transparence de nos idées écologiques. „Die Regionalen“ est un réseau de grossistes bio régionaux qui selon le cas s´unifient pour des raisons de force économique.

En savoir plus (site en allemand)

demeter

Nous sommes an tant que grossiste membre de la fédération Demeter. Cette affiliation scellé par contrat est garant de la distribution de produits de qualité certifié Demeter.

En savoir plus (site en allemand)

Bundesverband Naturkost Naturwaren

Nous participons en tant que membre depuis 1989 et soutenons une déclaration transparente du marché bio. La fédération nationale de tous les acteurs actifs du marché bio travaille activement à la conception et la réalisation des textes internationaux et nationaux de texte de loi.

En savoir plus (site en allemand)

bioland_neu

Nous sommes membre de la fédération de producteurs Bioland, Wilhelm Rinklin sénior étant un membre fondateur en 1971.
L´association Bioland est responsable du maintien agricole vivant et un garant social grâce à la création d´emploi pour l´avenir. Une base pour les partenaires des métiers agricoles, de traitement et du commerce.

En savoir plus (site en allemand)

binako

Nous coopérons avec les autres grossistes régionaux du sud de l´Allemagne. Nous vous proposons des séminaires et de journées de formation délocalisées sur des thèmes divers à un prix abordable.

Nos modules

Supermarché bio
– De 300 à 800 m² de surface de vente
– Place de parking  indispensable
Commerce bio avec un assortiment spécifique à votre implantation
– Grand choix de frais
– Marché de quartier
– Besoins primordiaux
– De 120 à 200 m² de surface de vente
Bio-Deli
– Symbiose d´épicerie fine  et  de gastronomie bio
– Production maison de bio-snacks
– Assortiment de produits adaptés
– De 80 à 150m² de surface de vente
Bio-bistro
– Concept  bistro-café avec plats à emporter
– Concentration sur petit-déjeûner et dejeûner
– A partir de 100 m2 de surface
Bio-Snacks
– Emplacement individuel
– Shop in Shop
– A partir de 50m² de surface